Jan Exner Team GmbH

Home Consulting Strategieentwicklung

Strategieentwicklung

Integrative Strategie Entwicklung

Ein Prozess, um eine Firma nachhaltig mit ihren Mitarbeitern und Stärken zu entwickeln und effektive Markterfolge zu erreichen.

Sinn und Zweck des Vorgehens

In einer effektiven Strategieentwicklung werden verschiedene Eckpunkte berücksichtigt. Natürlich ist der Status quo zu erfassen. Er beschreibt die Ausgangssituation, meist durch die Augen der entscheidenden Manager und erweitert durch die Sicht verschiedener „Keyplayer“ anderer Hierarchien.

Nachdem dieser Startpunkt geklärt und beschrieben ist, wird nun die Unternehmensmission als Fixpunkt der Orientierung klar gemacht und beschrieben. Sie fungiert als Bezugspunkt um die festgelegten Visionen und Ziele sauber ansteuern zu können. Aus den Werten der Unternehmung und ihrer Leitung werden nun die übergreifenden Visionen beschrieben und fixiert.

Die Strategie der Zukunft mit ihrer Vision und den eingebetteten Zielen zu beschreiben und zu beplanen reicht allerdings noch nicht für einen erfolgreichen Veränderungsprozess.

Gewachsene und vorhandene Brennpunkte und Engpässe bleiben oft in solchen Veränderungsprozessen unberücksichtigt und lähmen den Prozess beziehungsweise lassen ihn zusammenbrechen. Die kontinuierliche und beständige Arbeit an beiden Aspekten ist entscheidend für den Erfolg.




Unserer Prinzipien der Integrativen Strategieentwicklung

Die Integrative Strategieentwicklung verfolgt bestimmte Erfolgsprinzipien, um effektive Veränderungsprozesse von Unternehmen zu unterstützen:

1. Klare Rollenzuschreibung für den Veränderungsprozess

  1. Unbedingte Sponsorenschaft der Leitung
  2. Inhaltliche Umsetzungsverantwortung beim Management
  3. Klares Projektoffice

2. Parallelität im Veränderungsprozess

  1. Es muss in den verschiedenen Verantwortlichkeiten parallel an den zu lösenden Themen gearbeitet werden, da sich in komplexen Veränderungen die einzelnen Schritte sich gegenseitig bedingen
  2. Durch eine effektive und effiziente Einbindung der verschiedenen Kompetenzen und Verantwortlichkeiten wird die Umsetzung gewährleistet
  3. Inhaltliche und kulturelle Veränderungen bedingen sich auch und müssen vernetzt betrachtet werden

3. Gewissenhafte Unterscheidung der Nützlichkeit verschiedener Plattformen und Verantwortlichkeiten für verschiedene Ergebnisse

  1. Workshops: gut für: Information, Abstimmung, Vernetzung, Lösungsansätze, Verantwortlichkeiten definieren und Entscheidungen
  2. Langfristprojekte: gut für: komplexe Lösungen für komplexe Probleme
  3. Operatives Management: gut für: Umsetzung der gefundenen Lösungen
  4. Unterstützungsprozesse: gut für: die notwendige Einstellungs- und Fähigkeitenveränderung zum Leben der Lösungen

4. Effizienter Kommunikations- und Informationsprozess

  1. Installieren einer effektiven Informationskaskade
  2. Installieren einer Litfaßsäule
  3. Stringentes Top Down informieren
  4. Effektives Kommunizieren über die verschiedenen Hierarchien hinweg

5. Kontinuierliches anfänglich externes Projektcontrolling

  1. Effektive, bewährte und speziell designte Projektmethoden
  2. Angemessene Detailtiefe
  3. Messbar machen der Ergebnisse
  4. Beschreibung der investierten Ressourcen
  5. Sicherstellung der Verbindlichkeit auf der verschiedenen Ebenen


Solche Plattformen gilt es zu installieren und - da Veränderungsprozesse sich je nach Bedarf auch selbst verändern - gilt es die Plattformen notwendigerweise auch kontinuierlich weiter zu entwickeln.

Organisations- und Strukturentwicklung

Nun trifft man Organisationen in den unterschiedlichsten Entwicklungsständen. Insofern können Teilaspekte einer Unterstützung an den effektivsten Stellen schnelle Wirkungen erreichen. Nutzen Sie unsere Anlaysekompetenz und die reiche Erfahrung an durchgeführten Entwicklungsprozessen. Schauen Sie gerne auch mal bei unseren Referenzen vorbei und hören sie unsere Kunden und ihre Erfolge.

Aufbau von Personalentwicklungssystemen

Wir können für Sie maßgeschneiderte Personalentwicklungssysteme aufbauen. Von „Klein aber Fein“ bis umfangreich und gesamtheitlich:

  • Verschiedene Karrierewege angepasst beschreiben und einführen
  • Vernetztes Skill- und Ressourcenmanagement
  • Abgeleitetes Personalentwicklungssystem mit internen und externen Trainingspartnern
  • Recrutingstrategien
  • Effektives Outplacement
  • Spezielle Traningskonzepte und –durchführung
  • Coachingmaßnahmen

Diese Formate können gemeinsam mit den zuständigen Stellen aufgebaut werden und dann kontinuierlich weitergeführt werden.

Aufbau und Durchführung von Potentialentwicklungsverfahren

Wir designen speziell zugeschnittene Personalauswahlverfahren. Assesment-, Potential- oder Entwicklungscenter, Biographische Fragebogen und Interviewverfahren. Sprechen Sie mit einem unserer Spezialisten. Nach unserer Meinung ist die kluge, geplante und nachhaltige Auswahl entscheidender Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen einer der Erfolgsfaktoren. Schlecht gewählt ist kaum noch zu entwickeln und richtig teuer.
Zum Seitenanfang